Sommerrezept: Knuspriger Panzanella

Was in unseren Ohren zuerst trocken und seltsam klingen mag, ist ein echtes kulinarisches Highlight! Denn eines ist sicher, unsere südlichen Nachbarn wissen, wie es geht: leckeres Essen bei heissen Temperaturen!

Süsse, saure, scharfe und salzige Aromen perfekt vereint! | Bilder: Sandra Kopp

Brotsalat ist ideal, um trocken gewordenes Brot zu verwerten und geniessbar zu machen.

Denn genau dazu ist dieses Rezept ganz ursprünglich gedacht. Zum gewürfelten Altbrot werden Zutaten gemischt, die der (südliche) Garten gerade so her gibt. Da wir selten Altbrot haben, diesen Salat aber trotzdem so sehr mögen, verwende ich oft einen ganzen, frischen Brotlaib.

Wenige ausgewählte, aromatische Zutaten für einen frischen Sommerznacht!

Ihr könnt bei den Zutaten recht gut variieren. Die Zwiebel und der Knoblauch bringen eine gewisse Schärfe mit, also vorsichtig damit würzen. Am besten frischen Knoblauch verwenden, der ist milder und bekömmlicher. Auch die Oliven und Kapern sind optional, passen aber sehr gut dazu.

Aber ganz wichtig sind richtig reife, aromatische (Cherry-)Tomaten und ein ordentliches Bund frisches Basilikum.

Meine Kinder essen den Salat lieber, wenn die gesamte Sauce püriert ist, aber eigentlich lässt man rund einen Drittel der Tomatenmischung ganz und gibt diese am Schluss zum Salat.

Ist die ganze Sauce püriert, merken auch heikle Esser nichts vom Gemüse.

Tipp: Wer rohe Tomaten weniger gut verträgt, kann die (Cherry-)Tomaten vorab im Backofen mit 2 EL Olivenöl, etwas Salz und 2 gepressten Knoblauchzehen bei 200°C etwa 15 Minuten garen, bis die Tomaten aufplatzen. Eine echte Aroma-Offenbarung!

Zutaten für Panzanella
  • 300 g altbackenes Brot (passt gerade auf ein Backblech)
  • 800 g (gemischte) Cherry-Tomaten
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 20-30 g frisches Basilikum
  • 2 EL Balsamico (bianco)
  • 4-5 EL Olivenöl,
  • schwarze Oliven
  • Kapern
Zubereitung
  1. Brot in mundgerechte Stücke zerteilen und im vorgeheizten Ofen bei 190°C ca. 15 Minuten rösten.
  2. Tomaten grob würfeln, Cherry-Tomaten halbieren. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Die Basilikumblätter waschen, trocken tupfen, Stiel entfernen.
  3. Zwei Drittel davon (oder auch alles) mit dem Balsamico, Knoblauch und Olivenöl fein pürieren.
  4. Die gerösteten Brotwürfel mit der Sauce und den restlichen Tomaten, Zwiebelringen und dem Basilikum mischen. Ein paar Oliven und Kapern untermischen und geniessen.

Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.