Neumama – Was kann man zur Geburt schenken?

Dieser Artikel beinhaltet Werbung für I AM CREATIVE und uns selber 🙂

Vor sieben Jahren sass ich mit dem Baby an der Brust auf dem Sofa und trug, statt Karriere in Zürich zu machen, Stillkämpfe mit der offensichtlichen Unfähigkeit des Babys aus, adäquat und innert nützlicher Frist genügend Nahrung über die Brust zu sich zu nehmen.

Nicht nur mein Leben hatte sich zu dem Zeitpunkt einmal um 180 Grad gedreht.

Auch ich war eine andere geworden – bloss: Ich wusste gar nicht, wie und wer ich denn nun sein würde.

Schwangersein, Geburt, Baby haben – in meiner Vorstellung war das durchaus kompatibel mit mir und meinem bisherigen Leben.

Doch das stimmte nicht.

Wer glaubt, das Leben mit Kindern ginge eins zu eins so weiter. Wer glaubt «Ich nehm’ dann das Baby einfach mit und mache weiter wie bisher», der hat noch keine Kinder. Oder ein höchst adaptives Kind gekriegt.

Das Leben muss gar nicht so weitergehen wie bisher. Warum auch?

Mit einer hundertprozentigen Verantwortung, für ein unbedarftes, gänzlich zur Selbstfürsorge unfähiges Geschöpf die nächsten 18 Jahre zu sorgen, kann das Leben doch schlicht nicht mehr dasselbe sein.

Bloss: Das sagt einem niemand. Und wenn doch, dann glaubt man es nicht.

Man schreibt den Eltern, die das sagen, Kompliziertheit zu. Man belächelt, wie sie sich kümmern. Man verdreht die Augen, wenn sie sich von Anlässen abmelden.

Und glaubt mir, ich habe innerlich ganz häufig ebenfalls die Augen verdreht. Ohne Baby über Eltern. Mit Baby über mich selbst.

Eine Karte aus unserer Blogbox, nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Basteln 😉 | Alle Bilder: Vanessa Käser

Dieser Trip, den die Zeugung eines Kindes mit sich bringt, muss man alleine gehen.

Natürlich ist man in der Regel zu zweit. Das erleichtert einiges und verkompliziert manches.

Das Baby kennenlernen, sich selber kennenlernen, sich als Elternpaar kennenlernen. Was bin ich nostalgisch und gleichzeitig dankbar, dass ich diese ersten Schritte im Elternleben nicht nochmals durchgehen muss.

Sie sind etwas vom Wunderschönsten, was einem im Leben passieren kann, wenn nicht das Schönste.

Aber sie sind gleichzeitig auch das Einschneidenste. Noch nie war ich zuvor dermassen herausgefordert, mich nonstop mit mir selber auseinander zu setzen.

Diese Diskrepanz zwischen Erwartung und Alltag. Zwischen Vorher und Nacher. Dieses neue, unbekannte Sein, welches das alte Leben ablöst.

Das war einer der Hauptgründe, warum wir die Blogbox kreiert haben.

Sechzehn Postkarten mit Texten von uns rund ums Thema Kinderkriegen und Kinderhaben. Der Titel «Über Leben mit Baby» sagt eigentlich schon alles.

Falls ihr noch mehr zur Blogbox wissen möchtet: HIER findet ihr zusätzliche Infos.

Jeder Text ist auf eine Karte gedruckt und kommt mit einer witzigen oder schlicht schönen Illustration von Claudine Etter daher. So können sie nicht nur gelesen, sondern auch eingerahmt oder weiterverschickt werden.

Obwohl die Anzahl Geschenke zur Geburt mit jedem weiteren Kind abnimmt, kann ich auf eine stattliche Anzahl Geschenke zurück schauen. Es ist unglaublich, wie viel Grosszügigkeit man erlebt und ich bin mega dankbar für alle, die uns beschenkt haben.

Und all den vielen Geschenke gibt es einige, die haben sich unglaublich bewährt, egal, zum wievielten Kind man sie gekriegt hat.

Eines davon ist:
Ein persönliches Musselintuch.

Ich habe mir zum vierten Kind nochmals ein nigelnagelneues gekauft.

Einfach, weil es schön ist, schöne Tücher zu haben. Denn die braucht man IMMER. Sie sind die Alleskönner unter den Babygeschenken.

Ob als Halstuch, Decke, Sonnenschutz, Badetuch, Wickelunterlage oder Kuscheltier, Musselintücher sind sowohl praktisch wie schick. Pro Kind sind sie gemäss unserer Erfahrung im Minimum zwei bis drei Jahre (mit Pausen) in Gebrauch. Und indem das Tuch extra fürs Baby gestaltet ist, schenkt man nicht nur etwas Nützliches, sondern gleichzeitig auch etwas sehr Persönliches, Individuelles.

 

In Zusammenarbeit mit I AM CREATIVE haben wir neu eine perfekte Kombi, die ihr euren (schwangeren) Freundinnen, Schwestern, Schwägerinnen oder Bekannten schenken könnt. Einerseits was für die Mama – nämlich die Blogbox – andererseits was fürs Bébé und zwar nicht irgendwas:

Ein dubelisicher bedruckbares Musselintuch.

Echt. Wir haben im Team ausprobiert und von Bastelcrack bis (selbsternanntem) Basteldummy haben alle wunderschöne Ergebnisse erhalten.

So schaut die Bastelbox aus. Bestellen könnt ihr sie HIER

Die personifizierten Nuschis unter unseren Babygeschenken haben’s sogar in die Erinnerungsbox der Kinder geschafft – oder sind Jahre später noch immer in Gebrauch.

Daher hoffen wir, euch mit dieser I AM CREATIVE-Box ein wirklich tolles Präsent zur Verfügung stellen zu können. Ihr könnt die Box HIER kaufen.

Und wir freuen uns mega, wenn ihr uns bei euren Ergebnissen taggt!!!

ÜBRIGENS: Mit dem Code «Mamas05» kriegt ihr 15% Rabatt* auf das gesamte Sortiment unter iamcreative.ch – lohnt sich besonders auch dann, wenn ihr für Weihnachtsgeschenkebastelei kaufen müsst 😉

Und kleiner Tipp am Rande. Wer zusätzlich zu den Mustern gerne noch den Namen darauf gedruckt hätte, kann das ganz einfach machen: Namen in gewünschter Schrift ausdrucken, unter Folie legen. Mit Stift nachzeichnen. Ausschneiden. Und danach als Vorlage nutzen.

*Gutschein bis zum 15.11.2020 und für B2C-Kunden gültig. Nur einmal einlösbar, nicht mit anderen Aktionen und Rabatten kombinierbar. Nicht auf Versandkosten anrechenbar. Eine Barauszahlung oder Kontogutschrift ist ausgeschlossen.

Wir arbeiten mit I AM CREATIVE auch auf Affiliate-Basis zusammen. Sprich: Wenn ihr über unseren Link zum Shop geht, erhalten wir einen kleinen Prozentsatz für unsere Unkosten. Merci dafür!

Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.