Philips Avent 4-in-1 Babynahrungszubereiter

Selber Babybrei kochen – leicht gemacht

Einmal Rüebli, einmal halber Fenchel, einmal Kartoffel – ist ultraschnell gerüstet, muss nicht mal in schicke Stücke geschnitten werden und köchelt nebenbei vor sich hin. Auch beim vierten Baby koche ich, Nadine, am liebsten frischen Brei.

Doch bereits beim zweiten Kind stellte sich heraus, dass die zusätzliche Pfanne auf dem Kochfeld halt doch ein bisschen Mental Load mehr ist.

Man darf sie nämlich nicht vergessen – hallo Anbrennen. Manchmal stört die zusätzliche Pfanne trotzdem. Und jeden Mittag Pürierstab putzen, hach…

Aber Vorkochen und Einfrieren? Irgendwie wurde ich damit nie warm.

Daher blieb ich beim Frischkochen (manchmal auch Menge über zwei Tage) und habe mir das beinahe einzigste, aber öppe sinnvollste Küchengerät meines Lebens angeschafft:
Den 4-in-1 Babynahrungszubereiter (Luftholen nach diesem langen Wort) von Philips Avent.

Kein Küchengerät habe ich leidenschaftlicher benutzt. Keines hatte für mich so eine sinnvolle Existenzberechtigung wie das.

Mein alter Babynahrungszubereiter hatte nur zwei Funktionen. Garen und zerkleinern. Reicht vollends aus. Inzwischen sind die Dinger etwas fancier geworden, nämlich nicht 2-in-1, sondern gleich 4-in-1 (Garen, Zerkleinern, Aufwärmen und Auftauen) – und wir haben den Babynahrungszubereiter auch gleich mit in die Skiferien genommen, wo er uns wertvolle Dienste leistete. Er gart so lange, bis die eingestellte Zeit abgelaufen ist (Tschüss Anbrennen), lässt sich in einem Schwupps zum Mixgerät verwandeln. Die Putzerei hält sich zudem in einem sehr überschaubaren Rahmen.

Weil wir bestimmt viele Eltern haben, denen es ähnlich geht wie mir, haben wir bei Philips Avent nachgefragt und freuen uns riesig:

Wir dürfen einen Philips Avent 4-in-1 Babynahrungszubereiter der neuesten Generation verschenken!

Du möchtest gewinnen?

Einfach hier eintragen und Glück haben:

Philips Avent 2-in-1 Babynahrungszubereiter
Ich möchte gewinnen: *

Teilnahmebedingungen:
Wettbewerb endet am Sonntag, 15. März 2020.
Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung möglich.
Teilnehmen können Personen mit Wohnsitz/Postadresse in der DACH-Region.
Der Gewinner wird per Email kontaktiert.
Eure Emailadressen werden nicht an Dritte weitergegeben.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken