Elternpodcast | ‚Nur‘ eine Phase?

Phasen: Bisschen langweilig, darüber zu sprechen, nicht? Vor allem, wenn man gemeinhin aus jedem negativen Vorkommnis gleich eine ganze Phase macht. Nadine und Evelyne fragen sich: Sind Phasen nicht vielleicht doch besser als ihr Ruf?

Warum Phasen-Denken durchaus Sinn macht (oder auch nicht). Und worüber man sich auch bei schwierigen Phasen womöglich freuen könnte.

Aktuell im Gespräch sind:

Evelyne: Dieda.
Nadine: Dieda

Hier findet ihr unseren Elternpodcast auf iTunes.

Hier findet ihr unseren Elternpodcast auf Spotify.

Der Mamas Unplugged Podcast. Elternsein Unplugged – Über Leben mit Kindern.Der erste unabhängige Schweizer Elternpodcast. Wir reden über alles, was der Familienalltag mit sich bringt. Authentisch, leidenschaftlich und humorvoll.

Teilen mit

Ein Kommentar zu “Elternpodcast | ‚Nur‘ eine Phase?

  1. Hallo zusammen…
    Ich schreibe euch noch was mir hilft… Wenn ich nicht mehr weiter weiss und voll am Anschlag bin sage ich mir immer wieder: “in einem Jahr ist es schon ganz anders und vorüber.“ Das hilft mir durch diese Phasen zu kommen.

    Lieber Gruss Susi
    Mami von 2 Kindern (6j + 4j + ein 8 jähriges Tageskind das 4 Tage pro woche bei uns lebt und auch ihre Phasen durchmacht…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.