Bist du sicher, dass es nicht zwei sind?

Achtung, Auskotzpost!

Diese Frage. Immer wieder. Bei jeder Schwangerschaft.

Bist du sicher, dass es nicht zwei sind?

Ich kann sie nicht mehr hören. Und ich könnte jedes einzelne Mal direkt rauskotzen. Schlagfertige Antworten bin ich es leid zu geben, mir bleibt meistens nur noch das Augenrollen.
Hört auf damit!
Bitte.
Hört einfach auf!

Zwei Schwangerschaften habe ich jeweils bis ans Ende mitgemacht. Meine Bäuche waren bei beiden sehr gross. Mein Fruchtwasser ist wohl irgendwie speziell produzierend. Klar hätten da locker zwei drin Platz gehabt, aber nein, bisher war es immer nur eins. EINES! Also auch beim dritten ist es absolut sicher, dass da nur EINES drin ist. EINS! Versteht ihr?

Es gibt keinen versteckten Zwilling, es ist unmöglich.

Auch wenn ihr euch darüber amüsiert.
Aber wer weiss, vielleicht seid ihr ja auch die Spezialisten, die mit blossem Auge erkennen, dass da zwei drin sind. Vielleicht lagen bisher DREI Frauenärzte und geschultes Personal mit topmodernen Ultraschallgeräten einfach komplett falsch und ihr habt Recht.
Grosser Bauch = zwei oder mehr Kinder.
Haha.
Nicht.

Wirklich jedes Mal würde ich gerne rausschreien.

Mein Humor geht bei diesem Thema vollständig unter. Vielleicht, weil es einfach GENUG ist, GENUG.

Nicht jeder Fötzel muss mir noch sagen, dass mein Bauch riesig ist. Leute, ich merke das selber.

Nebst Spiegel im Haus habe ich ein KÖRPERGEFÜHL!!

Mir fällt bereits im sechsten Monat einiges viel zu schwer, ich habe Mühe, Treppen zu laufen, meine Organe quetschen sich in eine Ecke, ich kann kaum schlafen. Ich WEISS, mein Bauch ist gross. ICH MERKE ES! Nicht nur äusserlich, auch innerlich. Und es war bei JEDER SCHWANGERSCHAFT so und JEDE hat bisher, ACHTUNG,

NUR EIN KIND HERVORGEBRACHT.

Da gab es auch während der Geburt keine Überraschung, nein. Tatsächlich kam nur immer eines raus und keines wurde vergessen.

Liebe Leute. Schwangere haben nicht nur Gefühle, sondern auch noch Hormone. Die schiessen echt voll ein. Auch wenn ich noch so witzig und aufgestellt daherkomme, es hat Grenzen. Und dieser Satz ist mein Triggersatz, meine Grenze.

«Bist du sicher, dass es nur eins ist.»

Vergesst ihn.

Letztens brachte ich meine Tochter ins Tanzen. Eine unbekannte Frau gratulierte mir zur Schwangerschaft und fragte, wann es soweit sei. Wisst ihr, was sie sagte?

«Sie haben einen wunderschönen Bauch, steht Ihnen gut, das Schwangersein. Alles Gute.»

Ich könnte, Hormonen sei Dank, heute noch weinen, wenn ich an diese Begegnung denke. JA, GENAU DAS! Genau das will man hören. DANKE.

 

 

Bild: Vanessa Unsplash

Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.